Die Yachtschule Harkortsee bereitet die Teilnehmer in entsprechenden Kursen auf alle Prüfungen vor.

In Deutschland gibt es eine Reihe amtlicher Sportbootführerscheine, die für unterschiedliche Schifffahrtswege gelten.

Hinzu kommen Funkzeugnisse und der so genannte Pyroschein für das Abfeuern von Seenotsignalmitteln.

 

Sie möchten auf allen Binnengewässern (Flüssen, Seen, Kanälen) segeln oder Motorboot fahren? 

Dann ist der Sportbootführerschein-Binnen (SBF-Binnen) der richtige Bootsführerschein. Der SBF-Binnen ist die amtliche Fahrerlaubnis, die neben den Bundeswasserstraßen auch auf zahlreichen Landeswasserstraßen und Landesgewässern als Befähigungsnachweis gefordert wird. Der SBF-Binnen kann als reiner "Segelschein" (SBF-Binnen unter Segel), "Motorschein" (SBF-Binnen mit Antriebsmaschine) oder kombiniert als SBF-Binnen mit Antriebsmaschine und unter Segel erworben werden. 

 

Für die praktische Segelausbildung des Sportbootführerscheins Binnen liegen als Schulungsboote „holländische Polyvalken“ am Steg bereit. Bei uns werden maximal drei Segelschüler von einem erfahrenen Segellehrer auf einem Boot betreut.Die praktische Motorbootausbildung wird ebenfalls auf einem schuleigenen Motorboot auf dem Harkortsee durchgeführt. 

 

Sie möchten nahe der Küste mit einem Motorboot fahren?

Dann ist der Sportbootführerschein-See (SBF-See) der richtige Bootsführerschein. Der SBF-See ist die amtliche Fahrerlaubnis, die auf den Seeschifffahrtsstraßen und bis zu drei Seemeilen Abstand von der Küste benötigt wird, um motorisierte Sportboote mit einer größeren Nutzleistung als 11,03 kW (15 PS) zu führen. Der SBF-See wird auch international von Vercharterern anerkannt und gefordert.

Sie möchten in Küstengewässern segeln oder eine Segelyacht chartern?

Dann ist der Sportküstenschifferschein (SKS) der richtige Bootsführerschein. Der SKS ist die amtlich anerkannte Fahrerlaubnis für alle Küstengewässer bis zwölf Seemeilen Abstand zur Küste. Er wird auch international von Vercharterern anerkannt und gilt als Befähigungsnachweis gegenüber Versicherern. Empfohlen wird er allen Wassersportlern, die die Drei-Seemeilen-Zone verlassen wollen. Voraussetzung ist der Besitz des Sportbootführerscheins-See.                                                <<<Wo gilt welcher Führerschein?

 

Sachkundenachweis für Seenotsignalmittel:

Die Ausbildung und Prüfung findet in der Yachtschule Harkortsee statt.

 

Funkzeugnisse:

UKW-Funkbetriebszeugnis SRCAllgemeines Funkbetriebszeugnis LRCUKW-Sprechfunkzeugnis Binnen UBI

Die Yachtschule Harkortsee bereitet die Teilnehmer in entsprechenden Kursen auf alle Prüfungen vor. In Deutschland gibt es eine Reihe amtlicher Sportbootführerscheine, die für unterschiedliche Schifffahrtswege gelten. Hinzu kommen Funkzeugnisse und der so genannte Pyroschein für das Abfeuern von Seenotsignalmitteln.Für die praktische Segelausbildung des Sportbootführerscheins Binnen liegen als Schulungsboote „holländische Polyvalken“ am Steg bereit. Bei uns werden maximal drei Segelschüler von einem erfahrenen Segellehrer auf einem Boot betreut.Die praktische Motorbootausbildung wird ebenfalls auf einem schuleigenen Motorboot auf dem Harkortsee durchgeführt. 

<<<Auszüge aus dem DSV-Portal

<<<Wo gilt welches Funkzeugnis?